Presse

Presseinformationen und Bildmaterial zum Download.

Sie möchten gern mehr über das Unternehmen FINDEISEN erfahren? Sie wünschen Informationen zu Marketing, Messeauftritten und Werbung? Treten Sie mit uns in Kontakt. Wir helfen Ihnen gern weiter.

2018

Flüsterkultur mit Nadelvlies

Flüsterkultur mit Nadelvlies

FINETT FEINWERK in der Astrid-Lindgren-Schule in Clenze

1. Februar 2018

Im Neubau der Astrid-Lindgren-Schule in Clenze (Niedersachsen) steht das individualisierte Lernen im Vordergrund. Das heißt, jedes Kind wird entsprechend seinesWissenstandes gefordert und gefördert.

Dies stellt nicht nur eine Herausforderung für Lehrkräfte und Kinder dar, sondern auch für dieArchitektur des 2016 fertiggestellten Neubaus: Angelehnt an das Konzept der Sekundarschule im schweizerischen Bürglen gibt es in den Schulgebäuden sogenannte Lernlandschaften. Zwei Lehrkräfte betreuen jeweils eine Lerngruppe und bieten dabei gleichzeitig unterschiedliche Arbeitsformen wie Stillarbeitsphasen, kooperative Arbeitsformen und Frontalunterricht an.

Die Lernlandschaften bestehen aus dem namensgebenden großen Raum, in dem jeder der etwa 40 Schüler und die beiden Pädagogen einer Lerngruppe einen persönlichen Arbeitsplatz haben. Hier wird in Flüsterkultur individuell gearbeitet. Die Vermittlung von Wissen und die Arbeit in kleineren Gruppen erfolgt in erster Linie in den angegliederten, kleineren Arbeitsräumen. Jeder der vier Lerngruppen an der Astrid-Lindgren-Schule steht zudem eine eigene Garderobe, eigene Toiletten und eine kleine Küche zur Verfügung.

Bereits frühzeitig stand für Architekt Ralf Pohlmann aus Waddeweitz fest, dass in den kleineren Unterrichtsräumen Teppichboden verlegt werden sollte. Es folgte ein Praxistest unter Beteiligung von Kindern und Lehrkräften. Bei diesem überzeugte FINDEISEN Nadelvlies, da er sich als besonders strapazierfähig, unempfindlich gegen Verschmutzungen und leicht zu reinigen erwies. Die Schulleiterin Ilka Wilke machte sich zudem beim Deutschen Allergie- und Asthmabund schlau. Hier fand sie sich im Hinblick auf mögliche Hausstauballergiker unter den Kindern und Pädagogen in ihrer Entscheidung für Nadelvlies bestätigt „In den Teppichen werden Staub und die Ausscheidungen der Milben gebunden.“

Da die Kinder und Lehrkräfte des Öfteren auch auf dem Fußboden arbeiten, bildete die Haptik ein weiteres wichtiges Auswahlkriterium. Denn „pieksen“ sollte der neue Bodenbelag auf keinen Fall, da waren sich Lehrkräfte und Schüler einig. Die Wahl fiel deshalb auf FINETT FEINWERK.

Dessen filigrane Fasern und feine Oberflächenstruktur überzeugten die großen und kleinen Tester gleichermaßen. Die Begeisterung war so groß, dass letztendlich auch in den Lernlandschaften, wo die Schüler an Tischen arbeiten, FINETT FEINWERK verlegt wurde. Hier spielt der Nadelvlies-Belag zusätzlich seine Vorteile in Sachen Raumakustik aus: Denn sowohl in Sachen Trittschalldämmung wie auch Schallabsorption ist er Hartböden deutlich überlegen. So wird der Geräuschpegel durch Stuhlrollen sowie scharrende und laufende Kinderfüße im Raum selbst und dem darunterliegenden Geschoss minimiert und die Idee der Flüsterkultur in idealer Weise fortgeführt.

Architekt Ralf Pohlmann hatte zudem die Auswahlmöglichkeit aus den 105 Farbtönen, um die einzigartige Architektur und Funktionalität der Schulgebäude zu unterstreichen. Für die professionelle Verlegung der rund 1.100 qm FINETT FEINWERK sorgte Raumausstattung Meyer in Breitenworbis.

 

Downloads

Presseinformation als PDF-Datei

FINETT CAMPO S jetzt auch im Anschnitt

FINETT CAMPO S jetzt auch im Anschnitt

Stark, schnell und zuverlässig

1.3.2018

FINETT CAMPO S, den hochwertigen Nadelvlies-Objektbelag von FINDEISEN, gibt es ab sofort auch im Anschnitt. Die Lieferung erfolgt in der Regel innerhalb von 2 bis 3 Tagen vom Werk in Ettlingen (nahe Karlsruhe) aus.

Neben den Serviceleistungen punktet der Weltmarktführer bei FINETT CAMPO S auch in Sachen Optik und Technik: 12 klassische Objektfarben ähnlich DLW Strong 956 stehen zur Auswahl. Das Material ist flexibel mit weichem Griff und ist auch bei niedrigen Temperaturen leicht zu verlegen. Die Nutzschicht von FINETT CAMPO S besteht aus 100% Polyamid dorix® und ist aufgrund der extrem dichten Vernadelung besonders strapazierfähig und langlebig. Die Kombination mit einem Rücken aus Stapelfaservlies mit PP-Gitter macht den Objektbelag zudem besonders dimensionsstabil.

FINETT CAMPO S ist frei von unangenehmen Gerüchen und wie alle Produkte des DGNB-Mitglieds mit dem Blauen Engel und Green Label Plus ausgezeichnet. Für hohe Strapazierfähigkeit, gleichmäßige Erdableitwiderstände, geringe Fertigungstoleranzen und Dimensionsveränderungen sorgen u. a. der ausschließliche Einsatz von Markengarnen und das hohe Flächengewicht von 1.500 g / m².
Die Drehkollektion von FINETT CAMPO S sowie Einzelmuster können über www.strong-nadelvlies.de abgerufen werden. Dort finden sich auch die technischen Daten und Ausschreibungstexte.

Downloads

Presseinformation als PDF-Datei

2017

Designpreis Baden-Württemberg für FINDEISEN Nadelvlies

Designpreis Baden-Württemberg für FINDEISEN Nadelvlies

Innovative Teppichfliese „DIMENSION“ für Gestaltung und Funktion ausgezeichnet

14. Oktober 2017

Der Internationale Designpreis Baden-Württemberg „Focus Open“ wurde am 13. Oktober 2017 in Ludwigsburg an Designer und Hersteller aus der ganzen Welt verliehen. Zu den Preisträgern gehört u. a. Findeisen Nadelvlies aus Ettlingen. Der Weltmarktführer für Nadelvlies-Bodenbeläge wurde für das herausragende Design und die hohe Funktionalität der innovativen Teppichfliese „FINETT DIMENSION“ mit dem „Focus silver“ ausgezeichnet.

Mit „FINETT DIMENSION“ ist es Findeisen erstmals gelungen, die Vorteile des strapazierfähigen Nadelvlies-Materials in einer dimensionsstabilen Textilfliese umzusetzen. Sie ist die erste Textilfliese im Nadelvliessegment mit einer Nutzschicht aus 100 % Polyamid und einen Textilrücken frei von Schwerbeschichtung. Mit 1.600 g/qm ist sie nur knapp halb so schwer wie vergleichbare Textilfliesen, dennoch formstabil und wieder aufnehmbar zu verlegen, lediglich eine Haftfixierung hält sie am Boden. Die Fliesen können so jederzeit wieder aufgenommen oder einfach ausgetauscht werden. Ein weiterer Vorteil für den Bodenleger – leichteres Handling.

Möglich macht dies ein zum Patent angemeldetes Fertigungsverfahren, bei dem auf die sonst übliche Schwerbeschichtung verzichtet werden kann. Der neuartige Aufbau mit 100 % Polyamid in der Nutzschicht anstelle der sonst üblichen Mischung aus Polypropylen/Polyester und Polyamid macht sie robust wie Bahnenware und verleiht ihr die gleiche Farbwirkung. Miteinander kombiniert, lassen sich Fliesen und Bahnen künftig kaum mehr unterscheiden.

Neben der Funktionalität haben die Juroren des Designpreises Baden-Württemberg aber vor allem die gestalterischen Möglichkeiten der „DIMENSION“-Kollektion beeindruckt. Bauherren und Architekten haben die Auswahl zwischen 30 aufeinander abgestimmten Trendfarben und verschiedenen Größen von Fliesen und Planken. Allein damit ergeben sich schon ungezählte Kombinationsmöglichkeiten. Besondere Hingucker lassen sich zudem mit den vielfältigen Sonderformen kreieren. Der Kreativität sind also kaum Grenzen gesetzt.

Geschäftsführer Stephan Naacke ist deshalb sicher, dass sich mit „DIMENSION“ künftig auch zusätzliche Zielgruppen und Einsatzbereiche für Nadelvlies-Bodenbeläge erschließen lassen: „Wegen der hohen Strapazierfähigkeit und Vorteile für die Akustik und das Raumklima kommt Nadelvlies in Bahnen verlegt bisher vor allem bei größeren Neubau- und Renovierungsobjekten zum Einsatz. Generell geht der Trend aber zu modularen Bodenbelägen, die sich vielfältiger gestalten sowie leichter verlegen und instand setzen lassen. Mit „DIMENSION“ bieten wir ein Produkt, das sämtliche funktionellen und gestalterischen Wünsche an einen modernen Bodenbelag erfüllt. Sicherlich wird es deshalb verstärkt von Architekten, Bodenlegern und Bauherren auch bei kleineren Objektbauten und im Privatbereich verwendet werden.“

FINETT DIMENSION ist zertifiziert mit dem Green Label Plus und dem Blauen Engel und ausgezeichnet mit dem AIT-Innovationspreis 2017, Focus Silver (Designpreis Baden-Württemberg) und Boden des Jahres 2017 von Netzwerk Boden.

Über FINDEISEN

Die FINDEISEN GmbH wurde 1921 in Ettlingen/Baden Württemberg gegründet, wo das Familienunternehmen auch heute noch ansässig ist und ausschließlich produziert. FINDEISEN zählt zu den Weltmarktführern für Nadelvlies-Objektbeläge, auf dessen Herstellung sich das Unternehmen ab 1970 spezialisiert hat. Dieser äußerst strapazierfähige und langlebige textile Bodenbelag eignet sich besonders für öffentliche bzw. hoch frequentierte Bereiche. FINDEISEN beschäftigt rund 75 Mitarbeiter, produziert täglich ca. 10.000 Quadratmeter Nadelvlies und liefert weltweit in über 40 Länder. Geschäftsführer sind Stephan Naacke (Marketing und Vertrieb) und Helmut Wenzel (Personal und Finanzen).

Weitere Informationen: nadelvlies.de

Über FOCUS Open – Internationaler Designpreis Baden-Württemberg
Das Design Center lobt jährlich weltweit den Internationalen Designpreis Baden-Württemberg Focus Open aus. Durch seinen Non-Profit-Charakter bietet er auch kleinsten Unternehmen die Möglichkeit, sich mit ihren Produktinnovationen dem internationalen Vergleich zu stellen.

Weitere Informationen: designcenter.de

Downloads

Presseinformation als PDF-Datei

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen