Galaktisch gut

Nadelvlies auf dem Mars

Jetzt ist es offiziell: Nadelvlies von FINDEISEN wird der erste Bodenbelag auf dem Mars sein!

Das US-amerikanische Raumfahrtunternehmen SpaceX bestätigte gegenüber Geschäftsführer Thomas Bernhardt gestern, dass Nadelvlies aus der Kollektion FINETT FEINWERK in den Transportraketen der Marsmission sowie den Wohneinheiten der Kolonisten auf dem Mars zum Einsatz kommen wird.

 

Elon Musk, Chef von SpaceX, twitterte begeistert:

The flooring of these crazy Germans is galactically good!

Vorangegangen waren monatelange Versuche, in denen der Belag seine Weltraumeignung beweisen musste. Unter anderem wurde von unseren Anwendungstechnikern Jan Hoffmann und Marco Fischer eine Testfläche auf der Internationalen Raumstation ISS verlegt, um die Auswirkungen der Schwerelosigkeit auf das Material zu untersuchen. Um ihren Weltraumausflug vor Kollegen und Ihren Familien geheim zu halten, schoben sie für Ihre Abwesenheit die Arbeiten an diversen größeren Projekten vor. Und tatsächlich kam den beiden intergalaktischen Bodenlegern niemand auf die Schliche.

Als kleinen Vorgeschmack auf die Marsmission schickte SpaceX bereits eine Rolle FINETT FEINWERK (Farbe 503505) Richtung Mars. An Bord einer Schwerlastrakete des Typs Falcon Heavy gelangte diese vergangene Woche ins All. Die mit dem FINDEISEN-Schriftzug versehene Rolle wurde ebenfalls unter strengster Geheimhaltung in Ettlingen für die Mission im All vorbereitet. Ralf Winter entwickelte dafür eigens einen Teppichkern aus Kevlar zur Stabilisierung des Nadelvlieses, der sowohl den extremen Temperaturen wie auch der Strahlung im Weltall trotzt. Er ist mit den Unterschriften aller Mitarbeiter und elementaren Informationen zur Nadelvlies-Herstellung versehen, so dass auch spätere Generationen und/oder fremde Intelligenzen von der technischen Glanzleistung des FINDEISEN-Teams erfahren werden.

Bereits im Februar 2018 hatte Elon Musk einen kirschroten Tesla auf gleiche Weise auf den Weg gebracht. Dieser hat zwischenzeitlich bereits ein Mal die Sonne umrundet und insgesamt 1,23 Milliarden Kilometer zurückgelegt. Ähnliche Rekorde wird auch die rote Nadelvlies-Rolle aufstellen, bevor sie in ungefähr 90 Jahren wieder zur Erde zurückkehrt. Der Marketingabteilung von FINDEISEN ist damit ein Sensationscoup im Bereich der Weitreichenwerbung gelungen. Die weltweite Berichterstattung in den Medien und sozialen Netzwerken macht FINDEISEN über Nacht zur Love Brand für Millionen. Damit spielt FINDEISEN in der gleichen Liga wie Adidas oder Porsche. Erste Anfragen zur Nutzung des FINDEISEN-Logos für Merchandising-Artikel liegen der Geschäftsleitung bereits vor.

Durch die Ausweitung der Vertriebsaktivitäten auf die benachbarten Planeten ergeben sich für FINDEISEN zudem praktisch unendliche Wachstumschancen. Stephan Naacke stellte bereits in Aussicht, dass in Kürze der erste Regionalleiter Outerspace seine Arbeit aufnehmen wird: „Er, Sie oder Es wird in Galaxien vorstoßen, die nie ein Vertriebler zuvor gesehen hat.“ Bewerbungen für diese im wahrsten Sinne des Wortes aussichtsreiche Position können bei Achim Waible, Personalleiter, eingereicht werden.